Frühstück in Nadi

Immer wieder erstaunlich. Du gehst auf einer der wenigen wuseligen Hauptstraßen, die aus vielen kleinen, oft indischen oder chinesischen Shops bestehen, in einen „Imbiss“ und wirst begrüßt wie ein Stammgast.

Schön, dass ich wieder da sei. Klar könne man sich an mich erinnern, sei doch erst zwei Tage her.

Dabei war ich hier nur einmal essen!?! Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich zum Erstaunen aller meine riiiiiiesen Portion aufgegessen habe, wo ich doch nicht wie ein „Vielesser“ aussehe. 😀

Der Laden ist zwar etwas ’nackt‘ und kahl, aber zweckmäßig mit nettem, flotten Servicepersonal, leckerem Essen, großen Portionen und Bestpreisgaranie.

Ich trinke eine Schüssel(!) Kaffee (75ct.) und esse ein Brot mit Margarine + Salz (15 ct.; Kann all den Süßkram nicht mehr sehen) als Snack und mache mich wieder auf den Weg zum Markt: Fiji time!

2 Antworten auf „Frühstück in Nadi“

  1. 05.12.18
    Nahe der südpazifischen Inselgruppe Neukaledonien hat sich am Mittwoch ein schweres Beben, Stärke 7,5, ereignet. Der Wetterdienst gab eine Tsunamiwarnung für Neukaledonien und den nördlich gelegenen Inselstaat Vanuatu heraus. Das Zentrum der Erschütterungen lag 168 Kilometer östlich der Gemeinde Tadine auf der Insel Maré, in zehn Kilometern Tiefe.

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.