Wenn Du Durst hast aber …

An öffentlichen Plätzen, in Restaurants und in den meisten Hostels gibt es kostenfreies Wasser.

D.h. man muss zum Glück nicht ständig Wasserflaschen oder -Kanister kaufen und mit sich rum schleppen.

Ausreichend Trinken ist hier in der Hitze natürlich wichtig und man wird also – wenn man nicht gerade eine Autopanne im Outback hat – nicht verdursten.

Und da ist es natürlich toll, dass es überall Wasser gibt. Leider schmeckt das Wasser in Australien dann aber oft nach Chlor (trotz Filter) und sogar das Pipi riecht manchmal, als hätte man ein Kilo Spargel verdrückt. Ich finde das fies (Ob das wohl auf Dauer gesund ist?), versuche es zu vermeiden und werde mir erneut der guten deutschen Wasserqualität bewusst.

Ich persönlich mag übrigens gar kein stilles Wasser, also gönne ich mir hier hin und wieder eine Flasche Sprudel: was für ein Genuss!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.