Iaorana Fakarava

Die Insel Fakarava ist ca. 450 km von Tahiti entfernt. Hier formen nur 16 km² Land (Ringatoll) eine Lagune, die mehr als 60 km lang, und 25 km breit ist. Es ist die zweitgrößte Lagune der Tuamotus nach Rangiroa, wo ich ja zuvor gewesen bin.

10. Station: Fakarava

Dieses unter Naturschutz stehende Atoll gehört mit seinen sechs Nachbarinseln, zu einer von der UNESCO als schützenswert eingestuften Biosphäre. Bestätigt wird dies durch den Reichtum seiner seltenen Pflanzen- und Tierwelt.

Für mich besonders interessant sind die beiden spannenden Tauchplätze an den Pässen im Norden und Süden des Atolls. Die Pässe gehören zu den breitesten in den Tuamotus, und sind Garant für strömungsreiche, aufregende Taucherlebnisse und zählen zu den schönsten Tauchplätzen der Welt.

Der Süd- oder Tomakohuapass ist für mich relativ weit weg (1,5 Stunden Bootsfahrt) und kann auch nur wetterbedingt angefahren werden. Er ist bekannt für eine Vielzahl an Haien. Der prämierte Beitrag von „Laurent Ballesta“ (Biologe und Wildlife Photographer of the year) hat mich beeindruckt, so dass ich das gerne sehen würde (wenn auch nicht bei Nacht *grusel*).
Ebenfalls Barracudaschwärme, Rochen, und tausende Rifffische sollen zu sehen sein.

Aber auch der Garuaepass im Norden hat einiges zu bieten, so dass er für mich erstmal interessanter ist.

Flughafen in Fakarava

Doch erst einmal muss ich richtig ankommen.

Mein Rucksack ist auch da.
3+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.