Leuchtturm im Osten vom Osten

Eins der Wahrzeichen von Byron Bay, der Leuchtturm, durfte natürlich als Sehenswürdigkeit nicht fehlen.

Also habe ich mich morgens, etwas spät, wie sich zeigen sollte, auf den Weg in Richtung Lighthouse gemacht.

Zwar war die Strecke mit rund zwei Kilometern nicht besonders weit, jedoch vertrödelte ich mich und „durfte“ dann durch die brütende Hitze den Berg rauf kraxeln.

Gut, dass es unterwegs schöne Strandabschnitte gab, so dass ich zwischendrin mal ins ‚kalte‘ Wasser springen konnte. Und Trinkwasser gibt es ja auch an jeder Ecke. Denn der Weg zum Ziel war sehr steil und schweißtreibend.

Die Aussicht war atemberaubend schön.

Und endlich oben angekommen wurde ich mit einem tollen wolkenlosen Blick über Cape Byron und auf den Leuchtturm belohnt.

Die letzten Stufen

Was ich nicht wusste: Der Weg sollte mich sogar an den östlichsten Punkt der Ostküste bringen! In dem Fall sind dann wohl die „Aussies“ hier die Ossis. 🙂

Fazit: Tolle Wanderung, die man aber besser früher am Morgen machen sollte (Hab mir nen leichten Sonnenbrand eingefangen). Bestimmt zum Sonnenaufgang ein Highlight.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.