Mission Beach

Weiter geht es zweieinhalb Stunden in Richtung Süden per Greyhoundbus.

Station 16: Mission Beach

Diesmal hat es mich in eine schöne Unterkunft mitten im Regenwald verschlagen. Als erstes stolzierte zur allgemeinen Freude erst einmal ein „Cassowary“ durch den Garten. Diese geschützten Laufvögel sind ein seltenes aber begehrtes Fotomotiv.

Der Ort ist recht klein und zu meiner Entäuschung haben sowohl der Einzige Tauch- als auch Schnorchelanbieter auf Grund der Nebensaison eine Wartungspause für ihre Boote vorgesehen. 🙁

Gerne hätte ich noch einen südlichen Spot des Great Barrier Reefs gesehen. Vielleicht bietet sich im nächsten Ort noch die Gelegenheit? Das wäre schön. Hier ein kleiner Vorgeschmack.. Fotos eines Backpackers:

Die beiden anderen Hauptangebote hier sind „Skydiving“ und „Rafting“. Der Urwald, z.B. im Licuala National Park, rund herum ist schön und eindrucksvoll. Und das eine oder andere Kleinvieh kreucht und fleucht hier auch herum. Heute Morgen gabs sogar ein Känguru im Garten. 🙂

Gleich geht es weiter nach Townsville. Mal sehen was mich dort erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.